Heizungspumpen Ausverkauf

FERRO
Popularität Bewertung Preis Preis
Heizungspumpen Ausverkauf

Dank Heizungspumpen jederzeit warmes Wasser

Um zu verhindern, dass aus dem häuslichen Wasserhahn kaltes Wasser strömt, obwohl der Hahn auf „warm“ steht, benötigen Sie Heizungspumpen. Umwälzpumpen sorgen dafür, dass kein Wasser in der Leitung stehen bleibt und somit auskühlt. Dadurch wird das Wasser permanent in Bewegung gehalten und behält so seine aufgeheizte Temperatur. Auch Wasserquellen, die besonders weit von der eigentlichen Heizquelle entfernt liegen, profitieren von Heizungspumpen. Eine Warmwasserpumpe zur Heizung hilft dabei, erkaltete Heizkörper schnell und ohne großen Aufwand wieder zu erhitzen.

Doch abgesehen von der schnellen Verfügbarkeit von heißem Wasser an Wasserhähnen und Heizkörpern weisen Heizungspumpen einen weiteren großen Vorteil auf: die thermische Desinfektion. Wer sich dafür entscheidet, Heizungspumpen zu kaufen, erzielt mit der gleichbleibenden Temperatur in den Rohren eine Desinfektion auf thermischer Grundlage. Keime haben in diesem Milieu keine Chance der Ausbreitung. Das sorgt jederzeit für gesundes Wasser in allen Lebensbereichen.

Wichtige Kaufkriterien für Heizungspumpen

Wer sich eine Heizungspumpe, zum Beispiel eine Umwälzpumpe für Heizungen, kaufen möchte, der sollte nicht nur den Preis im Auge behalten, sondern auch Wert auf die Qualität und Funktionalität legen. Die unterschiedlichen Heizungspumpen bringen verschiedene Merkmale, Funktionen, Kapazitäten und Eigenschaften mit. Informieren Sie sich als Käufer im Vorfeld darüber, welche Arten von Heizungspumpen es am Markt gibt und in welchen Bereichen sich diese einsetzen lassen.

Arten von Heizungspumpen

Zirkulationspumpen

Zirkulationspumpen dienen dazu, das Wasser in den Leitungen zwischen Heizquelle und Entnahmeort in Bewegung zu halten. Damit hat das Wasser immer die gleiche Temperatur. Öffnen Sie den Wasserhahn auf warmer Stellung, kommt sofort warmes Wasser heraus, anstatt zunächst kaltes Wasser, welches bereits über einen großen Zeitraum in der Leitung stand. Durch die Zirkulationspumpen ist ein hoher Reinheitsgrad des Wassers gegeben. Denn Bakterien haben in der heißen Umgebung keine Chance, zu entstehen respektive sich zu vermehren.

Hocheffizienzpumpen

Hocheffizienzpumpen helfen dabei, beim Heizen von Räumen ein hohes Maß an Einsparungen zu erhalten. Den überaus starken Motor einer Hocheffizienzpumpe und seine Leistung stellen Sie stufenlos ein. Hierbei handelt es sich um eine Pumpe, die sich mittels Elektrizität antreiben lässt. Sie fördert Wasser durch geschlossene Systeme. Darüber hinaus lässt sie sich deswegen ebenso als Zirkulationspumpe einsetzen.

Energiesparumwälzpumpen

Sie erhitzen nicht nur das Wasser in der Leitung, sondern führen das wieder abgekühlte Wasser in seinem in sich geschlossenen Kreislauf zurück. Entweder in den Heizkessel, die Wärmepumpe oder den Pufferspeicher, damit das kühle Wasser sich dort wieder erwärmt. Das bringt eine Mehrfachnutzung des Wassers mit sich und hilft effektiv bei der Einsparung von Kosten.

Alt gegen neu – das verbrauchen Heizungspumpen

Alte Heizungspumpen, die noch ungeregelt arbeiten, sind wahre Stromfresser. Sie passen den Verbrauch noch nicht an den tatsächlich vorherrschenden Bedarf an. Deshalb heizen sie mehr, als sie eigentlich müssten. Bis zu 6000 Stunden im Jahr bewegen diese alten Heizungsumwälzpumpen das Wasser im System. So kann eine Wasserpumpe für die Heizung zum teuren Vergnügen werden. Der Ersatz alter Modelle durch neue Pumpen für die Heizung lohnt sich. Denn diese Modelle passen den Verbrauch an den aktuellen Bedarf an und tragen dazu bei, dass Sie keine Energie und Geld unnötig verschwenden.

© 2012 - 2024 Baumarkteu.at